Solarautobahn in Deutschland, 2017, 0,75 MWp

Seit Juli 2017 speisen die ca. 2800 Solarmodule aus einem stillgelegten Autobahnabschnitt der A4 bei Niederzier / Ellen ca. 40km östlich von Aachen in das Stromnetz ein.

Die Besonderheit liegt hier an der Tatsache, dass die Anlage nicht wie gewöhnlich auf einer Deponie oder auf einer Konversionsfläche gebaut wurde, sondern auf einer Autobahn.

Die Solaranlage dient nun als umweltfreundliche Zwischennutzung dieser Autobahnfläche, bevor Sie gegebenenfalls dem nahegelegenen Tagebau weichen muss. Laut unseren Informationen geschieht das, wenn überhaupt,  frühestens in 20 Jahren.

Zusätzliche Daten:

Die 282 Solarständer der Unterkonstruktion ZM2 wurden in 47 Reihen und auf extra angefertigten Betonfertigteilen mit einem Gesamtgewicht von 385.000kg montiert.